Das Grinder Tool

Faszination Weedgrinder. Ein Grinder  gehört zum Kiffer wie die Leisten zu Ihrem Schuster. So gut wie jeder onlineshop führt diese Mühlen in seinem Sortiment. Wer dies nicht hat, verpasst wohl den Geist der Zeit. Ob Bedrocan oder anderes Kraut, alles wird darin zermahlen. Total egal ob Plastik oder Metall Es lohnt sich auf jeden Fall solch einen Grinder mal zu testen. Es ist ein tolles, kleines Einzelstück das lohnt sich zu besorgen vor allem wenn es wieder heist: roll it up! Weshalb ich mir in jedem Fall einen Acryl- oder Metallgrinder holen würde möchte ich hier kurz erläutern. Ich möchte mir schon lange so ein kleines besondere Stück von Space Case organisieren. Vor allem da die Gehäuse aus Titan bestehen, im Gegensatz zu herkömmlichen Crunshern. Wenn man einen Blunt rollen will, ist so ein Werkzeug unverzichtbar. Vorteilhaft gegenüber Standard Tabakzerkleinerern smasht dieser wunderbare, kleines Edle Stück alles zu Staub. Wer verdampft, sollte ebenfalls einen Grinder verwenden.

Unter anderem gibt es sehr schreckliche Billigmodelle in manchen Headshops. Bei diesen sollte man vor dem Paffen aufpassen, dass kein Plastik in die Mischung kommt und später mit verdampft. Wer nicht manuelle Kraft aufwenden kann oder will sollte auf einen elektrischen Grinder zurückgreifen. Warum achten smasher auf so viele Dinger aber nicht das Plastik mit verdampft?! Auch wenn Plastikgrinder sehr billig sind, so habe ich trotzdem kein Verständnis dafür, wie man solch ein Ding überhaupt nutzen kann. Vielleicht klingt dasd jetzt übermäßig empfindlich. Vielleicht  habe ich aber auch einfach Recht ;).Vielleicht dampft jemand gerade in diesem Moment ein paar Nanogramm Plastik, stammend aus seinem billigen 3,50 Grinder. Light it up kann ich nur sagen -.-. Übermäßiger Konsum von Plastik egal ob gegessen, gerauch oder vaporisiert, ist  sicherlich nicht Gesundheitsfördernd. Deine Entscheidung liegt bei dir! Auf jeden Fall kann man ja mal darüber nachdenken. Kiffen macht vielen Spass, doch Plastik rauchen sicher nicht.

Übermäßig viele Goldgrinder werden in letzter Zeit produziert. Handelt es sich dabei um einen echten Goldgrinder, sprechen wir hier von Kosten von über 1400 Euronen die man im Headshop hinblättern muss. Bislang gibt es auch nur eine Firma die ein solches Modell zu medizinischen Zwecken anbietet! Dabei handelt es sich um keinen geringeren als die Firma Phoenician Engineering aus Amerika. Diese Company stellt die edelsten Modelle her die man aktuell erwerben kann. Bronze-  und Silbermodedlle sind hier ebenfalls erhältlich.